Logo

Liebe Leserinnen und Leser,

Pfingsten ist eines der großen christlichen Feste. Darum wird es in unserem Land zwei Tage hindurch begangen. Es wird fünfzig Tage nach Ostern gefeiert und bezeichnet den Abschluss der Osterzeit. Doch trägt das Pfingstfest auch eigene Akzente.
Als die junge österliche Christengemeinde am Pfingstfest versammelt war, wurde sie vom Heiligen Geist erfüllt, so berichtet die Apostelgeschichte im 2. Kapitel. Es erfüllte sich, was der Prophet Joel vorausgesagt hatte: „Ich (Jahwe)… werde von meinem Geiste ausgießen über alles Fleisch…“

Die erste Frucht der Begabung mit dem Heiligen Geist war der Glaube an Jesus, denn, so Paulus, „niemand kann sagen: Herr ist Jesus, außer im Heiligen Geist“ (1. Kor 12,3).
Aber auch andere Früchte zeigten sich bei den an Pfingsten Versammelten: „Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung“ (Gal 5,22 f).

Am Pfingstfest ereignete sich darüber hinaus das Sprachenwunder. Die, die den Christen begegneten, hörten sie in ihren eigenen Sprachen reden und verstanden sie – ein Hinweis, dass das Evangelium nun in alle Völker hineingetragen werden soll. Seitdem verbreitete sich die christliche Frohe Botschaft wie ein Lauffeuer um die Erde. Eine Kettenreaktion der Begeisterung wurde ausgelöst. Und so kam das Gottes Wort auch zu uns. Unsere gemeindlichen Vorfahren haben daran erheblichen Anteil. Man überlies den Auftrag nicht „anderen“, sondern packte in Wort und Tat selber an.
Das ist heute teilweise immer noch so, aber es ist erfahrbar nicht mehr die Regel.
Denn vielen Christen ist nicht mehr bewusst: Den christlichen Sendungsauftrag kann ich NICHT delegieren! Als Christ und Gemeindeglied bin ICH an erster Stelle gefragt!Ich glaube nicht, dass die Wirkkraft des Heiligen Geistes heutzutage minder ist als damals vor 2000 Jahren. Schon deshalb nicht, weil ich begeisterte und ausstrahlende Christen kenne.

Und so gehe ich mit Ihnen österlich und pfingstlich ermutigt in die kommende Zeit!

Diakon Peter Dudyka

Sie erreichen uns hier:

Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Börnicker Str.12
16321 Bernau
Tel.: 03338 - 2209
Fax: 03338 - 459946

Zweigstelle Pfarrbüro Gemeindezentrum Wandlitz
Thälmannstr. 2
16348 Wandlitz
Tel.:  033397 - 21423
Fax.: 033397 - 60351

Zum Kontaktformular


Copyright © 2017 - Kath. Kirche im Niederbarnim